Feuerwehr 2016

Prägend für 2016 waren:

  • Neuwahlen des Kommandos und der übergeordneten Kommandos
  • Einsätze/Übungen
  • Karlstifter-Treffen
  • Feuerwehrausflug
  • Karlstiftertreffen

Kommando

Kommandant Stellvertreter, Kommandant und Verwalter
Kommando ab 2016, v.l.n.r: Kommandant Stellvertreter Dr. Bernhard Bodenstorfer, Kommandant Bernhard Grill und Verwalter Ing. Volker Haager

 

Jahreshauptversammlung 2016

Bei der Jahreshauptversammlung 2016 standen zuvorderst die regulären Wahlen des Kommandos auf der Tagesordnung. Bürgermeister Harald Vogler leitete die Wahl. Kommandant Bernhard Grill wurde eindrucksvoll bestätigt. Ihm zur Seite stehen Kommandant Stellvertreter Dr. Bernhard Bodenstorfer und Verwalter Ing. Volker Haager.

Das neue Kommando lädt in die Karlstifter-Hütte zum Umtrunk

 

F E U E R W E H R A U S F L U G     

"Eine Busfahrt die ist lustig, eine Busfahrt die ist schön........."

Unser erstes Ziel war die Seegrotte in Hinterbrühl

etwas "schaukelig"

Unsere nächste Station - Flughafen Schwechat 

Beeindruckende Präsentation über die Tätigkeiten der Flughafenfeuerwehr

Wäre das nicht's für unsere Wintereinsätze?

Unser Kdo.Stv. Bernhard B. ist begeistert → was es hier alles gibt.

Unser "Fahrmeister Ali " mit Patrick testen das 12 000Liter Einsatzfahrzeug mit 1000PS

Wird das unser nächstes Einsatzfahrzeug?? Zwinkernd

Während unserer Anwesenheit ein Einsatz - "die waren ja fast so schnell wie die FF Karlstift"Cool

Gruppenfoto, bevor wir eine Boeing 747-400 besichtigen sowie die größte Passagiermaschine der Welt einen Airbus A380 "hautnah" beim starten beobachten konnten.

drei müde Karlstifter

Damit es keinen "Gewichtsverlust" zu beklagen gab, kehrten wir öfters ein.

Auch der schönste Ausflug geht einmal "mit einen schnellen Bus" zu Ende.

Es war ein sehr gelungener Ausflug von dem ALLE begeistert waren. Wir kamen mit vielen bleibenden Eindrücken und Erinnerungen um ca. 20.30Uhr nach Karlstift zurück.

 

3. Karlstifter-Treffen

Begrüßung durch Kommandant OBI Bernhard Grill

Groß war die Begeisterung der ausgestellten Bilder, Körbe, Keramik, Kunstwerke, Strickereien, Schnitzereien,..... 

ein Dank den zahlreichen Ausstellern und fleißigen Helfern Lächelnd

Feuerlöscherüberprüfung 2016

die Bevölkerung konnte die Feuerlöscher selber testen

 

 

Übung für den Ernstfall

 

 

"Frontmann/Angriffstruppführer" Wolfgang Birkelbauer erkundet die Lage

 

Einsätze 2016

Einsatzbesprechung - Personensuche 2016

 

 

Bei der Personensuche unterstützten uns die Kameradin/en der FF Weitra, FF Bad Großpertholz, FF Angelbach, FF Watzmanns.

Insgesamt waren an die 50 Personen mit acht Einsatzfahrzeugen an der Suche beteiligt

 

 

 

Verlorene Strohballen eines LKW im Kreuzungsbereich B38/B41 

 

 

Feuerwache "Petersfeuer" in Stadlberg

Ölspur auf der B41 - ein verlorener Ölschrauben 

PKW - VW Beetle

ein Wespennest wurde entfernt

Feuerwache - Mittelerdefest in Stadlberg

Wildunfall auf der B38

Übung beim "Mühlteich"

Eine Einladung zur FF Fahrzeug Präsendation kam von den Kameraden aus Oberösterreich

Viele interessierte Besucher

Übung Spatzenbergsiedlung - Schwerschaum und ATS-Übung

 

Die Feuerwehr Karlstift beteiligte sich dieses Jahr das erste mal beim KAT-Zug (Katasrophenübung) des     Bezirkes Gmünd.

Abfahrt um 08.00Uhr in Weitra Richtung Allensteig/Tüpl

Unsere erste Aufgabe: Verkehrsunfall mit Bus und PKW - hier galt es rasch  verunglückte Personen zu retten.

Danach galt es gemeinsam mit den Kameraden aus St. Martin den Bus mit Seilwinden zu sichern und zu bergen

Unser Kdo.Stv. Bernhard war ein hervorragender Statist, den es galt zu bergen.

Unser Verwalter Volker wurde ebenfalls geborgen und bekam sofort eine "Zwettler" Infusion - es ging ihm danach rasch besser.

Personenbergung mit schweren Atemschutz aus Silo

Brand eines Strohballen

Abschlußbesprechung und Heimreise um 17.00Uhr Richtung Karlstift

Inspektion des übergordneten Kommandos

 

Neue Mitglieder 2016 der FF Karlstift

 

Cocco
Alfred Andraschko

 

Hochzeit unsereres Kameraden, ehm. KDO Stv. 

BI Alois Jager

Schnell war die Braut entführt - und ab ging es mit Blaulicht und Folgetonhorn Richtung "Hahn Buam Hof"